Ausbildungen

Eine Ausbildung bietet ausgezeichnete Perspektiven für den erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben – und wir bei DEA die Unterstützung, um Ihr Talent zu entwickeln.

Kaufmann/-frau für Büromanagement

Die Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement dauert in der Regel drei Jahre, wobei eine Option auf Verkürzung auf zweieinhalb oder zwei Jahre besteht. Sie beginnt jeweils zum 1. August oder September eines Jahres. Während der Ausbildung werden bürowirtschaftliche Abläufe in der Praxis mit theoretischen Grundlagen kombiniert. In der Berufsschule wird unter anderem Bürowirtschaft, Rechnungswesen und Informationsverarbeitung unterrichtet. Die Ausbildung endet mit der Kaufmannsgehilfenprüfung vor der zuständigen Industrie- und Handelskammer.

Ausbildungsort

  • DEA Förderbetrieb Holstein, Friedrichskoog
  • DEA Förderbetrieb Niedersachsen, Völkersen
  • DEA Speicherbetriebe Bayern, Schechen bei Rosenheim

Ausbildungsdauer

3 Jahre (ggf. Verkürzung auf 2½ oder 2 Jahre)

Ausbildungsinhalte

Praktischer Teil:

Während der Ausbildung vermitteln wir unseren Auszubildenden die berufsrelevanten Inhalte in den verschiedenen Abteilungen unseres Hauses, wie z.B. Rechungswesen, Einkauf, Unternehmenskommunikation und Personalmanagement. Durch eigene Mitarbeit lernen sie u.a. welche bürowirtschaftlichen Arbeiten anfallen, wie man Bürotätigkeiten plant, organisiert und durchführt und z.B. wie sich der Arbeitsablauf bei einer Auftrags- und Rechnungsbearbeitung gestaltet. Wir sind daran interessiert, unsere Auszubildenden weitestgehend in den jeweiligen Arbeitsablauf einzubinden und zu einer möglichst selbstständigen Arbeitsweise anzuleiten.

Theoretischer Teil:

Die theoretischen Ausbildungsinhalte werden an der Berufsschule vermittelt. Die Auszubildenden spezialisieren sich im letzten Ausbildungsjahr durch die Wahl ergänzender berufsbezogener Qualifikationen. Im 2. Ausbildungsjahr findet der erste Teil der Abschlussprüfung statt. Dieser besteht aus einer berufstypischen Aufgabe, die computergestützt bearbeitet wird. Zum Ende der Ausbildung erfolgt der zweite Prüfungsabschnitt vor der Industrie- und Handelskammer. Sie gliedert sich in einen schriftlichen Teil in den Fächern Kundenbeziehungsprozesse und Wirtschafts- und Sozialkunde und einen praktischen Teil, der aus einer Fachaufgabe und einem fallbezogenen Fachgespräch besteht.


Weitere Informationen

Berufsschule Verden

Berufsschule Dithmarschen

Berufsschule Rosenheim

Voraussetzungen

mindestens guter Realschulabschluss, gute Zensuren in Deutsch, Mathematik, Englisch, gute Allgemeinbildung, Lernbereitschaft, Teamfähigkeit, Aufgeschlossenheit, Organisationsvermögen

Bewerbung

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Ausbildungsberufe in jedem Jahr angeboten werden. Unsere aktuellen Stellenanzeigen finden Sie hier.