Aktuelle Meldungen

Pressemitteilungen und aktuelle Unternehmensnachrichten: Informieren Sie sich hier über aktuelle Geschehnisse bei DEA.

Stavanger, 21.06.2017

Wichtiger Meilenstein: Feldesentwicklungs- und Betriebsplan für die Felder Njord und Bauge von den Behörden genehmigt

Das Ministerium für Erdöl und Energie hat den Feldesentwicklungs- und Betriebsplan (PDO) für die Felder Njord und Bauge in der Norwegischen See genehmigt.

Mehr erfahren

Hamburg, 21.06.2017

DEA Deutsche Erdoel AG erhält erste Explorationslizenz in Mexiko

Am 19. Juni wurde der Flachwasserblock 2 im Rahmen der Bieterrunde 2.1 von der mexikanischen Kohlenwasserstoffbehörde CNH (National Hydrocarbons Commission) an DEA im Konsortium mit Pemex vergeben. DEA hält einen Anteil von 30 Prozent, während Pemex den verbleibenden Anteil in Höhe von 70 Prozent als Betriebsführer übernimmt.

Mehr erfahren

Rio de Janeiro, 19.06.2017

DEA eröffnet Büro in Brasilien und benennt General Manager

DEA Deutsche Erdoel AG verstärkt ihr Engagement in Südamerika: Das deutsche E&P-Unternehmen hat in Rio de Janeiro ein Büro eröffnet und die Position des General Manager neu besetzt. Christoph Schlichter ist für die Bewertung von Markteinstiegschancen in der brasilianischen Upstreamindustrie verantwortlich.

Mehr erfahren

Paris/Hamburg, 12.06.2017

Erfolg durch nachhaltige technische Lösungen – DEA bei der EAGE in Paris

Vom 12. bis zum 15. Juni stellt DEA auf der 79. EAGE Conference and Exhibition in Paris, die als die wichtigste Technologieveranstaltung der Öl- und Gasbranche in Europa gilt, Highlights angewandter Technologie und die neuesten Projekte des Unternehmens vor.

Mehr erfahren

Kairo, 10.05.2017

Förderstart im Projekt West Nile Delta trägt zu DEAs Wachstum bei

Die Produktion aus den Offshore-Gasfeldern des Projekts West Nile Delta wurde am 24. März 2017 mit den ersten beiden Feldern, Taurus und Libra, aufgenommen. Es wurden neun Bohrungen in Betrieb genommen und die Felder produzieren derzeit mit einer täglichen Förderrate von 700 Millionen Kubikfuß Gas.

Mehr erfahren

Stavanger, 28.03.2017

DEA plant Investitionen im Gebiet Njord

Weitere Investitionen in die zukünftige Entwicklung des Njord-Gebietes in der Norwegischen See sind von DEA geplant. Die Projektpartner haben beim norwegischen Öl- und Energieminister Terje Søviknes die Feldesentwicklungs- und Betriebspläne (Plan for Development and Operation, PDO) für die Felder Njord und Bauge zur Genehmigung eingereicht. Die geplanten Investitionen für beide Felder betragen insgesamt mehr als zwei Milliarden Euro. DEA hat vor Kurzem die Beteiligungen an sieben Lizenzen im Gebiet Njord aufgestockt und hält jetzt 50 Prozent am Njord-Feld.

Mehr erfahren

Hamburg, 28.03.2017

DEA bereitet zwei Ablenkungsbohrungen vor

Die DEA Deutsche Erdoel AG plant die Ablenkung von zwei bereits bestehenden Bohrungen. Durch die Ablenkung der beiden Produktionsbohrungen Völkersen-Nord Z6 und Völkersen-Nord Z4a sollen Erdgasreserven in rund 5.000 Meter Tiefe erschlossen werden. Diese Ablenkungen sollen von den bestehenden Förderplätzen in der Nähe von Grasdorf aus durchgeführt werden. Der Aufbau der dafür erforderlichen Bohranlage ist im Juni geplant. Die vorhandenen Bohrungen werden in großer Tiefe abgelenkt. Das Projekt Völkersen-Nord Z4a wurde der Öffentlichkeit bereits im September 2015 vorgestellt. DEA greift die Planungen nunmehr wieder auf und wird für beide Ablenkungen die unternehmenseigene Bohranlage T-160 nutzen.

Mehr erfahren

Stavanger, 22.03.2017

Feldesentwicklungs- und Betriebsplan für Dvalin genehmigt

Der Feldesentwicklungs- und Betriebsplan (Plan for Development and Operation, PDO) für die von der DEA operierte Dvalin-Entwicklung wurde vom Ministerium für Erdöl und Energie genehmigt.

Mehr erfahren

Hamburg, 21.03.2017

Erdgas ermöglicht Energiewende

Erdgas und Gas-Infrastruktur sind zentrale Elemente einer kostengünstigen Dekarbonisierung von Strom und Wärme.

Mehr erfahren

Hamburg, 09.03.2017

DEA unterzeichnet Charta der Gleichstellung und Charta der Vielfalt

Die DEA Deutsche Erdoel AG verstärkt das Engagement für berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie für ein vorurteilsfreies Arbeitsumfeld im Unternehmen. Der Vorstand der DEA bekräftigt dies symbolisch mit der Unterzeichnung der Charta der Gleichstellung der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IGBCE) und der Charta der Vielfalt.

Mehr erfahren