Besuchen Sie uns am DEA-Stand auf der EAGE 2016 in Wien

Vom 30. Mai bis 02. Juni 2016 ist DEA als Aussteller bei der 78. EAGE Conference & Exhibition 2016 in Wien vertreten. „Efficient Use of Technology - Unlocking Potential“ ist das Thema der diesjährigen Konferenz.

An DEAs Messestand (Stand-Nr. 2230, Halle B) können Besucher Live-Präsentationen zu Fallstudien aus internationalen DEA-Projekten erleben und sind eingeladen, aktuelle Industriethemen mit den DEA-Experten in den kommenden Tagen zu besprechen.

Hier halten wir Sie mit täglichen Berichten aus Wien auf dem Laufenden.

Donnerstag, 02. Juni 2016

Der dritte und letzte Tag der Messe läuft

Die Besucher konnten am DEA-Messestand heute noch einmal die Präsentationen aus dem Konferenzprogramm unserer Kollegen Syed Fakhar Gilani und Chris Parry erleben.

Da sich die Veranstaltung nun dem Ende zuneigt, wagen wir schon einmal einen Blick auf die Statistik der EAGE 2016 in Wien: Die Veranstalter zählten in diesem Jahr bisher rund 4.000 Fachbesucher. Eine erfreuliche Zahl, vor allem, wenn man die aktuelle Marktlage der Industrie berücksichtigt. Im Rahmen der Konferenz wurden in dieser Woche beeindruckende rund 1.300 Vorträge zu den unterschiedlichsten Fachthemen gehalten. Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz auf unsere Fachpräsentationen und konnten viele hochinteressante Diskussionen am DEA-Stand verzeichnen.

Balazs Badics, Senior Geologe bei DEA Norge

Balazs Badics, Senior Geologe bei DEA Norge:

„Das Jahresevent der EAGE ist eine der weltweit größten Technologiefachtagungen der Öl- und Gasindustrie. Die EAGE hat aus meiner Sicht für unsere Industrie eine sehr große Bedeutung, da hier E&P-Unternehmen, Service-Industrie und Wissenschaft an einem Ort zusammenkommen. Die Veranstaltung ermöglicht es, die wichtige Zusammenarbeit dieser unterschiedlichen Disziplinen zu stärken und bietet uns als Unternehmen immer wieder die Chance, Beziehungen zu aktuellen und zukünftigen Partnerfirmen zu pflegen und aufzubauen.“

 

Eindrücke vom letzten Tag der Veranstaltung:

.

Mittwoch, 01. Juni 2016

8 am Mittwoch!

Am zweiten Tag der EAGE konnten sich die EAGE-Besucher bei insgesamt acht Vorträgen und Präsentationen von der Expertise der DEA-Kollegen überzeugen: vier im Konferenzprogramm und vier an unserem Messestand.

Der Morgen auf der Konferenz begann mit einem Vortrag unseres Kollegen Balazs Badics von DEA Norge: „Combining Petrophysical and Seismic Data to Assess Source Rocks – A Case Study from the Upper Jurassic of the North Sea“ (hier zum Download).

Nachmittags präsentierte dann zunächst Syed Fakhar Gilani, Senior Geophysiker und ebenfalls von DEA Norge, seine Erkenntnisse über die Gohta-Fündigkeit in Norwegen („The Application of Data Conditioning, Frequency Decomposition and RGB Colour Blending in the Gohta Discovery“). Hier der Download des Papers, für die, die nicht live dabei sein konnten!

Im Anschluss gab Nico Hübner den Konferenzteilnehmern mit seinem Vortrag „2D Cross-section Restoration in the Onshore Nile Delta, Egypt“ Einblicke in die Tiefenstruktur im Gebiet unseres Disouq-Projekts (hier zum Download). 

Den Abschluss machte am Mittwochnachmittag ein weiterer Kollege aus Norwegen: Chris Parry, Senior Geologe präsentierte sein Thema „Wilson Cycles and the Opening of the North Atlantic & Norwegian – Greenland Sea“ (hier zum Download).

Auch am DEA-Messestand freuten sich unsere Vortragenden  über großes Interesse des Fachpublikums.

Edna Bisso Bi Mba, Senior Reservoir Engineer bei DEA

Edna Bisso Bi Mba, Senior Reservoir Engineer bei DEA in Hamburg:

„Mich beeindruckt das Interesse und die Offenheit der Leute hier, auch mal tiefgehendere technische Ergebnisse mit den Kollegen der Branche zu teilen. So entsteht eine außergewöhnliche Atmosphäre, die den so wertvollen Austausch ermöglicht. Besonders hervorzuheben ist zudem das durchgängig hohe Niveau der Konferenzvorträge und Diskussionen hier bei der EAGE.“

 

Folgend einige Eindrücke vom Stand und den Vorträgen zu operativen DEA-Themen: 

Dienstag, 31. Mai 2016

Tag 1 der diesjährigen EAGE! 

Dienstagmorgen hat das umfangreiche Konferenzprogramm begonnen. Und auch unsere Kollegen waren mit von der Partie: Dr. Stefan Lang, Senior Geologe von DEA, stellte dem Konferenzpublikum das Thema „Different Approaches for Prediction of Reservoir Volume in Slope Channel Complexes“ vor (hier zum Download).

Edna Bisso Bi Mba, Senior Reservoir Engineer, hielt im Programm den Vortrag „Challenges of Complex Mature Oil Reservoir Simulation“ (hier zum Download).

Auf der Messe haben wir ebenfalls ein abwechslungsreiches Programm aufgestellt. Neben Vorträgen zu DEAs erfolgreicher Exploration im ägyptischen Nildelta sowie dem Ölförderprojekt Mittelplate im deutschen Wattenmeer präsentierten die beiden Senior Geologen Balazs Badics von DEA Norge sowie Nico Hübner aus Hamburg interessante Ergebnisse aus Projekten in Norwegen und Ägypten.

Markus Mohr, Senior Expert Geology bei DEA

Markus Mohr, Senior Expert Geology, DEA Deutsche Erdoel AG:

„Eines der Highlights des ersten Tages war für mich das EAGE-Forum mit dem Thema ‚Die Zukunft der Ölindustrie vor dem Hintergrund des aktuellen Ölpreises‘. Die Verantwortlichen für Exploration von ENI, Statoil und Shell sind sich einig: Ein Vorteil des aktuellen Preisdrucks ist es, dass die Unternehmen nun gezwungen sind, die Projektbewertung noch stärker zu optimieren, um nur die aussichtsreichen Projekte zu realisieren. Große Chancen werden weiterhin in den maturen Öl- und Gasregionen gesehen. Mit entsprechender Expertise in diesen Regionen sowie neuen technischen Konzepten und Innovationen können wir hier zukünftig weitere Ressourcen erschließen."

Christian Henke referiert über DEAs Exploration im ägyptischen Nildelta
Interessierte Besucher bei unseren täglichen Booth Presentations
Balazs Badics präsentiert eine Case Study aus Norwegen an unserem Stand
Unsere Fachvorträge locken die Besucher an
Standbesucher bei der Präsentation von Balazs Badics
Markus Mohr hält einen Vortrag über das Ölförderprojekt Mittelplate
Nico Hübner präsentiert interessante Ergebnisse aus dem Onshore-Nildelta
An unserem Stand erhalten die Besucher Einblicke in DEAs Expertise

Montagabend, 30. Mai 2016

Mit dem traditionellen Icebreaker-Event wurde am Montagabend die 78. EAGE in Wien eröffnet.

Christian Henke, Head of Advisory/Technology/Assurance/New Business bei DEA

Christian Henke, DEAs Head of Advisory/Technology/Assurance/New Business:

"Ich freue mich auf die kommenden drei Tage mit interessanten Vorträgen und vielen guten Fachdiskussionen. Es gibt aktuell jede Menge Themen, die uns und die Öl- und Gasindustrie generell bewegen und antreiben. Die erfreulich große Anzahl Teilnehmer, die bereits am Abend vor dem eigentlichen Auftakt der Konferenz zum Icebreaker hier waren zeigt, welche Bedeutung dieser Veranstaltung durch die Industrie beigemessen wird."

Erste Eindrücke vom Icebreaker-Event:

78. European Association of Geoscientists and Engineers (EAGE) in Wien

Die EAGE findet jährlich statt und ist eine der größten und umfassendsten geowissenschaftlichen Veranstaltungen weltweit. Viele Experten besuchen diese Veranstaltung, um sich über die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Geologie, Geophysik, Reservoire oder Petroleum-Engineering zu informieren.