Expandable Tubular-Verrohrung

Nach gängiger Technik werden Bohrlöcher hergestellt, die mit großem Durchmesser beginnen und sich nach unten teleskopartig verjüngen. Das liegt daran, dass in gewissen Abständen der Bohrstrang nach oben gezogen wird, um dann Verrohrungen in das Bohrloch einzubringen, die es stabilisieren. Das hat zur Folge, dass wir mit einem immer kleiner werdenden Meißel in das Bohrloch einfahren müssen.

Verformbare Rohre für Bohrloch mit immer gleichem Durchmesser

Um den Durchmesser – auch für die spätere Produktion – groß zu halten, versucht man daher, die Rohre aufzuweiten. Dabei werden spezielle verformbare Rohre gleich nach dem Einbau mit einem Konus, also einem trichterförmigen Teil, auf einen größeren Innendurchmesser gebracht. Das geschieht zum Beispiel mit hydraulischem Druck. Am Ende hat man dann eine „Monobore“ Konstruktion, ein Bohrloch, das von oben beginnend bis zur Endteufe den gleichen Durchmesser hat.