Reserven

Die unternehmerische Zukunft der DEA hängt unmittelbar mit dem Ausbau der Reserven und Ressourcen zusammen.

Reservenbasis auf hohem Niveau

DEA verfügt über 2P Reserven in Höhe von 698 Mio. Barrel Öläquivalente (Stand zum 1. Januar 2018). Dies ist eine Steigerung von 5 % gegenüber dem Vorjahr. Der Anstieg resultiert aus der Sanktionierung der Feldesentwicklungspläne für Snorre Expansion Project und Aerfugl sowie organischem Wachstum, wodurch die starke Produktion von 46 mmboe in 2017 überkompensiert werden konnte.

Veränderung der 2P Reserven (in Mio. Barrel Öläquivalent)

Aufteilung der 2P Reserven nach Ländern (2017) (in %)

Deutschland/Dänemark Norwegen Ägypten/Algerien
18 % 49 % 32 %

Mehr als 99% der hier gezeigten Reserven sind durch einen unabhängigen Reserven-Auditor zertifiziert.