Strategie

DEA ist eine international angesehene Explorations- und Produktionsgesellschaft mittlerer Größe und verfügt über eine starke Basis an modernen Labor-, Förder-, Bohr- und Speicherbetrieben in Deutschland sowie bedeutende Lizenzportfolios in Norwegen und Ägypten.

DEA hat sich dem Ziel verschrieben, eine sicherheitsbewusste und nachhaltig wachsende Explorations- und Produktionsgesellschaft aufzubauen, die in Europa eine führende Rolle spielt und ein anerkannter Partner für die gesamte Branche ist.

Das Unternehmen verfügt über umfassende und integrierte Kompetenzen in den Bereichen Exploration, Lagerstättenbewertung, Entwicklung und Produktion. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Schaffung von Werten durch optimale Betriebsabläufe, laufende Qualitätsverbesserung, effektiven Kapitaleinsatz und ein aktives Portfoliomanagement, ergänzt von einer anorganischen Wachstumsstrategie mit gezielten M&A-Aktivitäten.

DEAs Stärken und gesunde Finanzen bieten ein attraktives Wertschöpfungspotenzial der organischen Projekte und M&A-Aktivitäten in den wesentlichen Tätigkeitsbereichen des Unternehmens.

Das Portfoliomanagement der DEA hat starkes Wachstumspotenzial und konzentriert sich vor allem auf Fusionen und Übernahmen, die ein starkes Unternehmenswachstum ermöglichen und DEA in Europa mit vor allem in OECD-Ländern erwirtschafteten Umsatzerlösen eine führende Position sichern.

DEA plant, die Förderung von Kohlenwasserstoffen bis 2020 auf mehr als 200.000 boe/Tag auszubauen und mit allen neuen Investitionen attraktive Renditen zu erwirtschaften und so nachhaltigen Wert für die Aktionäre zu schaffen.