»Null Unfälle« als gemeinsames Ziel

DEA schließt sich einer Initiative der BG RCI in Sachen Prävention an.

Unfälle und Berufskrankheiten sollen vermieden werden. Für dieses Ziel wirbt die Berufsgenossenschaft BG RCI mit einem Plakat.

Null Unfälle – gesund arbeiten – so lautet die Präventionsstrategie der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und Chemische Industrie (BG RCI). DEA, Mitgliedsunternehmen der BG RCI, schließt sich dieser Initiative an: Eine Kooperationsvereinbarung mit dem Titel »Vision Zero« ist jetzt unterzeichnet worden und gilt für alle DEA-Aktivitäten in Deutschland. Die Vereinbarung legt in Sachen Prävention quantitativ und qualitativ anspruchsvolle Ziele fest, die in den nächsten zehn Jahren erreicht werden sollen.

»Durch unsere Teilnahme wollen wir dazu beitragen, in unserer Branche hohe Standards durchzusetzen. Und wir wollen unser Engagement auch plakativ nach außen kommunizieren«, erläutert Uwe Stammler, Leiter QHSE/Licensing & Permitting im Bereich Deutschland/Dänemark. Seit DEA auf dem Finanzmarkt aktiv ist, hat die Kenngröße »Unfallrate« eine nochmals gestiegene Bedeutung. Präventive Maßnahmen sind entscheidend, um Unfälle und Berufskrankheiten zu verhindern.

Zu den Erfolgsfaktoren, die die BG RCI identifiziert hat, gehören unter anderem die Themen »Führung«, »Wissen schafft Sicherheit«, »Motivieren durch Beteiligung« oder »Maschinen, Technik, Anlagen – aber sicher«. »Für die DEA spielen Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz seit Langem eine überragende Rolle«, sagt Stammler. »Das zeigt sich nicht zuletzt daran, dass die DEA die wichtigsten Bausteine der neuen Kooperationsvereinbarung bereits in ihren Managementsystemen abgebildet hat.«

Beispiele dafür, wie DEA die Grundgedanken der Kampagne seit Jahren in Zusammenarbeit mit der BG RCI lebt, sind unter anderem der detaillierte HSE-Zielsetzungsprozess mit kontinuierlicher Verbesserung, die Teilnahme von DEA-Mitarbeitern an Lehrgängen der BG RCI – zum Beispiel im Explosionsschutz oder Gerüstbau –, regelmäßiger Erfahrungsaustausch der DEA-Sicherheitsexperten mit der Berufsgenossenschaft und nicht zuletzt die seit Jahren laufende, erfolgreiche Zertifizierung der DEA durch die Berufsgenossenschaft im Rahmen des Gütesiegels »Sicher mit System«.